Human Design Analysen


Direkt zum Seiteninhalt

Aus meinem Leben

Über mich


Ich habe bereits im Alter von 5 Jahren meine erste Erfahrung mit der sogenannten Bauchstimme und meinem Naturtalent gemacht, als mein Kindheitsfreund Sascha, den ich innigst in mein Herz geschlossen hatte, von seiner Mutter in eine Ballettstunde gesteckt wurde. Ich wollte sofort auch mitmachen, denn als Beziehungsmensch konnte ich mich nicht von ihm trennen. Er stand also todunglücklich an der Ballettstange - wenn ihn etwas nie und nimmer interessierte, war das der Tanz - ich jedoch hatte sofort Feuer gefangen und das war der Beginn meiner tänzerischen Laufbahn.

Viele Jahre später - nach Ballett, Akrobatik Rock'n'Roll und der Ausbildung zur Tanzlehrerin für Gesellschaftstanz - wollte es das Schicksal, dass ich den charismatischen Flamencotänzer José de Udaeta in Wien kennenlerne. Ich ging zu seinem Workshop und da war sie schon wieder diese Bauchstimme, dieses Mal gleich noch intensiver, denn als ich meine erste Grundhaltung des Flamencotanzes einnahm, wusste ich jauchzend, DAS ist MEINE Tanzform! Denn die anderen bisher gelebten Tanzarten erfüllten mich entweder nicht mehr oder ich war körperlich nicht wirklich geeignet dafür. Noch im selben Jahr fuhr ich nach Spanien zum ersten von zahlreichen Flamencokursen. Der Flamencotanz blieb jedoch vorerst nur ein Hobby und irgendwann auf der Strecke!

Nach einem unbefriedigendem und daher abgebrochenen Übersetzer-Studium landete ich letztendlich in einem gut bezahlten, aber mich frustrierenden Sekretärinnenjob bei einer Computerfirma. Nebenbei absolvierte ich halbherzig den Lehrgang für Werbung und Verkauf an der WU und versuchte meine überschüssige körperliche Energie im Fitness-Studio abzubauen. Ich war einfach nur unglücklich und als emotionaler Mensch sehr oft schlecht gelaunt, was meine Umwelt zu ertragen hatte.

Ein Flamencourlaub in Spanien, der mich wieder spüren ließ, wie erfüllt ich beim Tanz bin, kombiniert mit einigen positiven Äußerungen meiner Lehrer und die Frage meines langjährigen Tanzpartners, ob ich nicht kündigen und mit ihm als Flamencotanzpaar durchstarten wolle, hat mich dann bewogen, das auch zu tun, nachdem ich viele Nächte darüber geschlafen hatte. Und es war die richtige Entscheidung!

Für das nun folgende tägliche Training kam mir sehr zugute, dass ich gerne für mich alleine arbeite, um dann als Tanzlehrerin mein Wissen mit Enthusiasmus weiterzugeben. So hatte ich über einen langen Zeitraum auch ein eigenes Tanzstudio in Wien, das Centro Flamenco Maria La Vienesa. www.centroflamenco.at

Nach vielen Jahren habe ich mein komisches Talent wiederentdeckt und in weiterer Folge in Comedy-Seminaren geschult, um es jetzt mit Klassisch Spanischem Tanz und Flamenco in meinen eigenen Tanztheaterproduktionen zu verknüpfen. So kann ich künstlerisch kreativ sein, meine schauspielerischen Fähigkeiten nützen, aber auch bisher unerkannte Potenziale meiner Akteure und Schülerinnen zur Geltung bringen.

Ich bin auf der Welt, um Erfahrungen zu machen und danach den Erkenntnisgewinn mit anderen zu teilen. Aber Erfahrungen können nicht geplant werden, das weiß ich jetzt. Have no expectations! So verlief auch die Flamencokarriere über 30 Jahre vielfach anders als geplant! Auf jeden Fall hat sie mich zu einem HD Grundreading gebracht, als ich beruflich und privat in einer allumfassenden Krise steckte und da erlebte ich wieder diese starke Wahrnehmung meiner Bauchstimme, die mich in die Welt des Human Design Systems führte. Wie schön, dass ich jetzt beides freudvollst leben kann!

> Kundenfeedback




15. 04. 2019 | info@humandesign.click

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü